Beilagen
 

Böhmische Knödel

Knödel aus gekochten Kartoffeln

Maxim - Kartoffeln

Pariser Kartoffeln

Semmelknödel

Thüringer Kartoffelklöße

 
     

Böhmische Knödel

Zutaten für 4 Portionen:

1/4 Ltr. Milch
15 Gramm Frische Hefe
1 Prise Zucker
1 Ei
500 Gramm Mehl
1 Teel. Salz

Zubereitung:

Milch erwärmen, Hefe und Zucker darin auflösen. Das Ei zufügen und diese Mischung nach und nach mit dem Mehl und Salz vermengen.
Das geht am besten mit dem elektrischen Handrührgerät. Den Teig so lange schlagen, bis er glänzt.

Anschliessend auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten, in zwei Rollen formen und mit einem Tuch abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Einen Topf mit gut schliessendem Deckel handbreit hoch mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Knödelrollen hineinlegen und 20 Minuten bei milder Hitze zugedeckt darin garen.

Rollen sofort herausnehmen und mit einem Zwirnsfaden in daumendicke Scheiben schneiden.

TIP:

Zum Servieren den Braten quer zur Faser in Scheiben schneiden, mit etwas Sauce angiessen und die Knödelscheiben dazulegen. Restliche Sauce getrennt reichen.


Kn� aus gekochten Kartoffeln

Zutaten f�ersonen:

1 kg mit der Schale gekochte Kartoffeln
1 altbackenes Br�en
2 gestr. TL Salz
5 gestr. EL Mehl
1 Tasse Grieݠ
2 Eier knapp
1 EL Butter

Zubereitung:

Die Kartoffeln abziehen und reiben oder durch die Kartoffelpresse dr� Das Br�en in W�schneiden. Reichlich Salzwasser im Topf zum Kochen bringen. Das Mehl, den Gries, 1 TL Salz und die Eier mit der Kartoffelmasse mischen und zu einem festen Teig kneten. Der Teig darf nicht an den H㭤en kleben, eventuell noch etwas Grieݠund Mehl dazugeben.
Die Butter in der Bratpfanne schmelzen und die Br�enw�darin goldgelb r�n. Aus dem Kartoffelteig mit leicht bemehlten H㭤en Kn� ( Kl�) formen und in die Mitte jedes Kn�s 1 bis 2 Brotw�hen geben. Die Kn� in das kochende Wasser einlegen und bei milder Hitze offen 15 Minuten garziehen lassen.
Die Kn� mit dem Schauml�l aus dem Kochwasser heben, etwas abtropfen lassen und in eine Sch�geben. Eventuell einen umgest� Teller in die Sch� legen, damit das restliche Wasser noch abtropfen kann.


Maxim-Kartoffeln

Zutaten f�ersonen:

1 kg m�chst groޥ Kartoffeln
1/4 l Wasser
1 W�H�r� /> 50 g Butter
1 gestr. TL Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln sch㫥n, waschen und in hauchd�cheiben hobeln. Das Wasser erhitzen. Den Fleischbr�el in dem heiޥn Wasser aufl�. Die feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Kartoffelscheiben mit dem Salz mischen und locker in die feuerfeste Form f� Restliche Butter in Fl�hen auf die Kartoffelscheiben setzen. Die H�r�r�eޥn und das Ganze im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.


Pariser Kartoffeln

Zutaten f�ersonen:

1 kg Kartoffeln
1 gestr. TL Salz
2 TL Fleischextrakt
4 EL լ

Zubereitung:

Die Kartoffeln sch㫥n, waschen, in Viertel und die Viertel zu Kugeln schneiden oder Kugeln mit dem Kugelausstecher ausstechen ( Abschnitte f�ee
oder Suppe verwenden ).
Die Kartoffeln mit dem Salz, dem Fleischextrakt und dem լ in eine Pfanne geben, gut umwenden und zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten garen. Den Deckel abnehmen und die Kartoffeln unter Wenden noch etwas nachbraten.


Semmelknödel

Zutaten:

1/4 ltr. Milch
500 g Knödelbrot, das hei޴ in sehr dünne Scheiben geschnittene altbackene Brötchen (Semmeln)
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
50 g Butter
2 Eier
1 gestr. Teel. Salz
Salzwasser oder Fleischbr�r /> eventuell etwas Grieݼ/p>

Zubereitung:

Die Milch erwärmen. Das Knödelbrot mit der lauwarmen Milch �eßen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Zwiebel schälen und sehr klein würfeln. Die Butter etwas weich werden lassen. Die Petersilie, die Eier, das Salz, die Zwiebelwürfel und die weiche Butter zur Brötchenmasse geben und alles zu einem genügend groޥn Topf Salzwasser oder Fleischbrühe zum Kochen bringen.
Mit nassen Händen etwa kinderfaustgroޥ Knödel formen und diese ins kochende Salzwasser legen. Eventuell zuerst einen Probeknödel formen und beobachten, ob er im siedenden Wasser gut fest bleibt; sollte sich der Teig als zu weich erweisen, ein wenig Grieß unter die Teigmasse kneten. Nach und nach alle Knödel in das Salzwasser oder die Fleischbrühe geben und 15 Minuten ziehen lassen.
Die Semmelknödel mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Die Knödel in einer Schüssel anrichten; einen flachen Teller umgedreht unten in die Schüssel legen, damit das Wasser gut ablaufen kann.


Thüringer Kartoffelklöße

Zutaten (für 12 Klöße):

2 Scheiben Toastbrot
40 g Butter
3 kg Kartoffeln (mehlig)
1 TL Salz
1 Päckchen Knödelhilfe (nach Belieben)

Zubereitung:

Das Toastbrot entrinden und in 1 cm große Würfel schneiden. Das Fett schmelzen lassen, das Brot unter Wenden darin goldbraun rösten. Die Kartoffeln waschen, schälen, waschen und wiegen: 2/3 unzerteilt in Wasser zur Seite stellen, die restlichen Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, mir Salzwasser knapp bedecken und gar kochen.

Die unzerteilten Kartoffeln reiben und kräftig auspressen, das geht am besten mit einer elektrischen Saftzentrifuge. Die geriebenen Kartoffeln mit Kartoffelknödelhilfe vermengen und nochmals auspressen, bis die Masse ganz trocken ist. Die Masse mit den Händen auflockern, sie darf keine Klümpchen enthalten. Dann die abgesetzte Stärke vom Kartoffelsaft und Salz zugeben, gut vermengen.

Die gekochten Kartoffeln mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser holen, durch die Kartoffelpresse drücken, wieder in den Topf zum Kochwasser zurueckgeben und zum Kochen bringen. Die Hälfte davon kochend heiß über die geriebenen Kartoffeln geben, dann sofort mit einem Kochlöffel darunterschlagen: dadurch werden die rohen Kartoffeln gebrüht. Den restlichen Kartoffelbrei wieder zum Kochen bringen und so viel zur Kartoffelmasse geben, bis ein halbfester Kloßteig entsteht.

Die Masse etwas abkühlen lassen, Klöße daraus formen und mit den Brotwürfeln füllen. Kartoffelklöße ins kochende Salzwasser geben und 15-20 Minuten darin ziehen lassen. Gut abtropfen lassen.

Tip: Zum Servieren legt man einen umgedrehten Teller in die vorgewärmte Schüssel, damit die restliche Flüssigkeit ablaufen kann und die Klöße nicht glitschig werden.