Fisch, Käse & Ei

◄ zur Gesamt-Übersicht

Ausgebackene Senfheringe

ZUTATENLISTE:

1,5 kg Heringe
Senf
Petersilie, gehackt
Für den Teig:
125 ml Bier, hell
1 Ei, getrennt
125 g Mehl
1 EL Öl
Zucker, Salz
Öl, zum Ausbacken

ZUBEREITUNG:

Die küchenfertigen Heringe filetieren, die Filets halbieren, leicht salzen, von beiden Seiten mit Senf bestreichen und in der Petersilie wälzen.
Aus den anderen Zutaten einen Teig bereiten, dabei das Eiweiß steifgeschlagen darunterziehen.
Die Filets durch den Teig ziehen und knusprig ausbacken.
Dazu passt Kartoffelsalat oder Schwarzbrot und Salat, z.B. ein Paprikasalat, auch Perlzwiebeln und/oder Tomatensalat.


Brandenburger Fischpfanne

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

800 g Fischfilet
Zitronensaft
Salz
100 g Margarine
250 g Hackepeter
1 Teel. Kümmel
2 Essl. Tomatenmark
2 Essl. Sahne
1 Zwiebel

ZUBEREITUNG:

Fischfilet in Streifen schneiden, salzen und mit Zitronensaft beträufeln.
In der zerlassenen Margarine mit Kümmel verrühren.
In einem anderen Gefäß Hackepeter in groben Flocken anbraten, den Fisch dazugeben und auf kleiner Flamme zugedeckt dünsten.
Tomatenmark, Sahne und geriebene Zwiebel verrühren und darüber gießen.
Vor demAuftragen nur noch einmal kurz erhitzen und mit Kartoffelpüree oder Reis servieren.


Eingelegte Bratheringe

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

10 grüne Heringe
Salz & Pfeffer
Worcestersauce
5 EL Mehl
5 EL Öl, zum Braten
1/4 L Wasser
1/8 L Essig
3 Zwiebel, in Scheiben geschnitten
2 Lorbeerblätter
8 Gewürzkörner
1 EL Zucker

ZUBEREITUNG:

Heringe putzen, waschen, abtropfen lassen. Innen und außen mit Salz&Pfeffer und je ein paar Tropfen Essig und Worcestersauce würzen. In Mehl wenden.

In heißem Öl unter mehrmaligem Wenden knusprig braten.

MARINADE:
Wasser mit Essig, Zwiebel, Lorbeerblätter, Gewürzkörner, Zucker kräftig durchkochen. Erkalten
lassen. Nochmals abschmecken zu pikanter, angenehm säuerlicher Marinade.

Marinade über die gebratenen Heringe gießen und das Ganze zugedeckt und kühl gestellt für 2 Tage marinieren.


Eierhäckerle

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

4 Eier, hartgekocht, in Scheiben
75 g Schinkenspeck, gewürfelt
2 Heringsfilets, gewürfelt
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Apfel, entkernt und gewürfelt
Salz, Paprika
Gehackte Kräuter
Curry, wer mag

ZUBEREITUNG:

Alles wie oben schneiden und verrühren. Die Eier kann man auch würfeln.


Eierfrikassee

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

200 g Butter
6 EL Mehl
1/2 Zitrone
Zucker
Salz
6 Eier, hart gekocht, klein gewürfelt
1 Glas Champignons, abgetropft (Ersatz rote Möhrenstücke)
250 g TK-Erbsen
Dill, klein gehackt
Petersilie, klein gehackt

ZUBEREITUNG:

Butter in Pfanne zerlassen, Mehl einstreuen, gut verrühren. Langsam mit heißem Wasser unter Rühren aufgießen um Mehlschwitze her zu stellen. Mit Zitrone, Zucker, Salz abschmecken.

Will man Senfsauce, so schmecke man mit Bauzner-Senf ab.

Beilage: Salzkartoffeln


Eierragout mit Kartoffeln

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

1 kg Kartoffeln, Sorte mehlig kochend
350 ml Gemüsebrühe (auch von Brühpulver oder Brühpaste)
350 g Möhren, klein gewürfelt
250 g TK-Erbsen
30 g Butter
30 g Mehl
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1/4 L Milch
60 g Schnittlauch, geschnitten
8 Eier, hart gekocht, in Spalten geschnitten
2 EL Senf (Bautzener, Born oder Altenburger Senf)
Zucker
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.
Inzwischen Gemüsebrühe im Topf aufkochen. Möhren und Erbsen zufügen und 5 Min köcheln. Danach abtropfen lassen und Brühe auffangen!
Fett im Topf erhitzen. Mehl darin unter Rühren etwas anschwitzen, Zwiebel kurz mit anschwitzen. Gemüsebrühe und Milch unter Rühren angießen, aufkochen und 5 Min köcheln.
Senf in die Sauce einrühren. Möhren, Erbsen und Eier in die Sauce geben und kurz köcheln. Vom Herd ziehen und mit Zucker, Salz&Pfeffer abschmecken.
Kartoffeln abgießen, und abdampfen lassen.

Kartoffeln mit Eierragout auf Teller anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.


Eier in Senfsauce

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

500 g Kartoffel
2 EL Butter
2 EL Mehl
2 EL Senf (Bautzener, Born, Rostocker oder Altenburger Senf)
Salz&Pfeffer
250 ml Hühnerbrühe
4 Eier, hart gekocht, geschält

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln kochen, schälen, warm halten.

Mehlschwitze herstellen (Butter in Topf erhitzen, Mehl unter Rühren einstreuen, leicht bräunen). Langsam Wasser zugießen, bis dickflüssige Sauce einsteht. Mit Senf, Salz&Pfeffer abschmecken. Evt. mit Suppe verdünnen. Sauce sollte intensiven Senfgeschmack aufweisen.

Eier in die Sauce einlegen, kurz erwärmen. Dazu Kartoffel portionieren und servieren.


Erzgebirgischer Karpfen

Zutaten für 4 Personen:

1 große Karpfen
1 St Kohlrabi
2 St Pastinaken
2 St Möhren
1 St Petersilienwurzel
1 St Sellerie
1 Fl Bier
etwas Salz

ZUBEREITUNG:

Den Boden einer länglichen, feuerfesten Auflaufform mit Butter bestreichen und das fein geschnittene Gemüse einschichten und salzen. Das Bier darüber gießen. Den Karpfen innen mit Salz einreiben.
Die Form auf den Herd stellen und erhitzen. Sobald das Bier kocht, den Karpfen auf die Gemüseschicht legen und bei geschlossenem Deckel ca. 35 Minuten lang gar dünsten. Anschließend mit Butterflöckchen belegen und mit Salzkartoffeln servieren.


Fondue á la Ostseefischer

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Fischfilet
1 St gehackte Zwiebel
etwas Salz und Pfeffer
1/2 Tasse Weißwein
1/2 Tasse Zitronensaft
1 l Öl
Saucen, Dips
Beilagen

ZUBEREITUNG:

Den Fisch würfeln und in einer Marinade aus Zitronensaft, gehackter Zwiebel, Weißwein, Salz und Pfeffer eine halbe Stunde ziehen lassen.
Die Würfel aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und in vier Schälchen geben.
Das Öl auf dem Herd erhitzen und ins Rechaud geben, auf Temperatur halten.
Den Fisch auf Spießchen stecken und im heißen Öl durchbraten.
Dips nach Wahl dazu servieren.


Gebratene Warnemünder Flundern

Zutaten für 4 Personen:

4 St Flundern (alternativ Rotzunge oder Scholle)
etwas Salz
etwas Wasser mit Essig
etwas Mehl
100 g Speckwürfel
1/4 Bund Petersilie gehackt

ZUBEREITUNG:

Kopf und Flossen der Fische entfernen und die Bauchhöhlen ausspülen.
Die Flundern kurz in Essigwasser legen und restliche Schuppen und Schleimschicht entfernen.
Trocken tupfen, mit Zitronensaft säuern und salzen. Anschließend in Mehl wenden.
Speckwürfel in einer Pfanne auslassen, herausnehmen und die Flundern im heißen Speckfett knusprig braten.
Herausnehmen, mit den Speckwürfeln bestreuen und mit Petersilie bestreut servieren.
Dazu passen Salzkartoffeln.


Havelzander mit Hühnerfüllung

Zutaten für 4 Personen:

400 g Hühnerfleisch
120 g saure Sahne
1 St Eiweiß
etwas Champignonessenz
etwas Salz, weißer Pfeffer
1/2 kg Havelzander
80 g Zitrone
80 g Butter

ZUBEREITUNG:

Das Hühnerfleisch von der Haut und eventuell vorhandenen Sehnen befreien und durch den Wolf drehen.
Mit dem Eiweiß mischen, durch ein Sieb streichen, salzen, pfeffern und mit der Champignonessenz abschmecken.
Auf Eis stellen und mit der Sahne zu einer cremigen Masse rühren.

Den Zander von Kiemen, Augen, Flossen, Innereien und Karkasse befreien.
Die Hühnerfarce in den Rumpf füllen und den Bauch verschließen.
Im Ofen bei 180°C circa eine halbe Stunde backen.
Von Zeit zu Zeit mit Butter bestreichen.


Lausitzer Flöz (Heringssalat)

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

Salzhering Filets
Zwiebel, in Ringe gehobelt
Pfefferkörner
Gewürzkörner
Lorbeerblätter
Senf (Bautzener, Born oder Altenburger Senf)
Lausitzer Leinöl

ZUBEREITUNG:


Salzheringsfilets in Gabelstücke schneiden.

In flachen Keramiktopf abwechselnd mit Zwiebelringen und Gewürzzutaten schichten. Jeweils mit einer Lage Senf abdecken.

Auf den ersten Lausitzer Flöz weitere Schichten aufbringen. Nach der letzten Lage mit reichlich Lausitzer Leinöl übergießen, bis alles bedeckt ist.

Lausitzer Flöz gut 50 Stunden ziehen lassen.

Beilage: Herzhaftes Schwarzbrot


Fisch-Soljanka

Zutaten:

500 g Fisch
2 Zwiebeln
2 El. Butter, Margarine oder Öl
2 El. Tomatenmark
4 kleine Salzgurken o. Essiggurken
2 Tomaten
1 El. Kapern
1 Lorbeerblatt
1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
Petersilie oder Dill

ZUBEREITUNG:

Zwiebel klein schneiden, leicht in Fett rösten, Tomatenmark zusetzen und 5 - 6 Minuten dünsten.
Dann Fischstückchen, in Scheiben geschnittene Gurken, Tomaten, Kapern, Lorbeerblatt und etwas Pfeffer zusetzen, alles mit heißer Brühe übergießen, salzen und 10 - 15 Minuten kochen.
Vor dem Servieren mit gewiegter Petersilie oder Dill bestreuen und einige geschälte und entkernte Zitronenscheiben darüber geben.


Rostocker Fischtopf

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

125 g Möhren
125 g Kohlrabi
125 g grüne Bohnen
125 g grüne Erbsen
2 EL Butter
1 Zwiebel, klein gehackt
Salz
Zucker
500 g Fischfilet
Zitronensaft
Petersilie, klein gehackt
1 L Brühe (auch von Brühpulver oder Brühpaste)

ZUBEREITUNG:

Möhren und Kohlrabi schälen, in feine Streifen schneiden. Butter im Topf erhitzen, Zwiebeln glasig dünsten. Restliches Gemüse zugeben und mit andünsten. Würze mit Zucker und Salz. Mit Brühe aufgießen und 20 Min kochen.

Fischfilet unter Fließwasser säubern, trocken tupfen, klein würfeln und mit Zitronensaft marinieren. Zum Gemüse hinzu fügen und noch 10 Min ziehen lassen.

Mit Petersilie bestreut auftragen.


Sächsische Forelle

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

ZUM BLÄUEN:
8 grüne Heringe, küchenfertig
Salz
Zitronensaft
3 EL Essig
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner


SAUCE:
Basilikum
Dill
Petersilie
Schnittlauch
60 g Butter
1 EL Mehl
3/8 L Fleischbrühe (auch von Brühpulver oder Brühpaste)
Salz
Zitronensaft
1 Eigelb
1/8 L Sahne

ZUBEREITUNG:

Küchenfertige Heringe salzen, mit Zitronensaft beträufeln.

Kopf und Schwanz zusammen binden und zum Bläuen mit reichlich siedendem Essigwasser übergießen. Gewürze zufügen, alles zum Kochen bringen und 5 Min ziehen (nicht kochen) lassen.

Gehackte Kräuter in Butter anschwitzen, mit Mehl bestäuben. Mit Butter auffüllen, kurz köcheln, würzen und das mit Sahne verquirlte Eigelb zugeben.


Forellen in Apfelsauce

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

4 Forellen
Salz
Essig
8 Äpfel, geschält, klein gewürfelt
1/2 L Weißwein, süßer
Zimt
Zucker
Zitrone, Schale davon abgerieben
Muskatnuss, etwas davon abgerieben
Butter

ZUBEREITUNG:

Forellen in Salzwasser mit etwas Essig abkochen, heraus nehmen, abtropfen lassen.
Äpfel im Wein mit etwas Zimt und Zucker weich kochen. Durch ein Sieb passieren. Mit Zitronenschale und Muskat würzen.
Über die Forellen gießen und mit Stück Butter alles kurz aufkochen.
Beilage: Petersilienkartoffel


Garnierte Anchovis

(Rezept eingesandt von Frau Jutta Jannaschk aus Cottbus)

Zutatenliste:

15 Gewürzanchovis
1-2 Eßl 5%iger Essig
80 ml Öl
1 - 2 Tl Senf (Bautzner)
1 Zwiebel
1-2 hartgekochte Eier
Dill oder Schnittlauch oder Petersile
Salz
Zucker

Zubereitung:

Die Anchovis vorsichtig ausnehmen, den Kopf und die Gräte enfernen.
Öl, Essig, Senf etwas Salz und Zucker so lange schlagen bis eine Soße enstanden ist. Diese muß etwas süß und sauer schmecken. (Der Senfgeschmack darf nicht zu viel aber auch nicht zu wenig sein.)
Die Anchovies mit der Haut nach unten in ein erhöhtes Gefäß legen und und die Soße darüber geben.
Ca 1 Stunde ziehen lassen, dann mit Zwiebelringe, Dill und Eiescheiben garnieren. Dazu reicht man Schwarzbrot oder neue Kartoffeln.
Tipp: Am Tag darauf schmecken die Fische noch besser.


Käseauflauf

Zutaten für 4 Personen:

375 g geriebener Käse
150 g Margarine
3 Tassen Milch
6 St Eier
etwas Mehl
etwas Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Margarine zerlassen und Mehl einrühren. Mit Milch ablöschen und tüchtig rühren, dass keine Klümpchen entstehen.
Käse, steifgeschlagenes Eiweiß und zum Schluss das Eigelb unterheben.
Salzen und pfeffern und im Ofen backen.
Mit Vollkornbrot auf den Tisch bringen.


Marinierter Hering, Matjes

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

2 Saure Gurken
1 Apfel
1 Zwiebel, in Ringe geschnitten
frische Kräuter (Schnittlauch, Dill)
1 Becher Saure Sahne
4 Salzheringfilets (od Matjesfilets)
Milch 

ZUBEREITUNG:

Aus Saure Gurken, Apfel, Zwiebel, Kräuter und Sahne Marinade zubereiten.

Fischfilets einlegen, mit Milch gewünschte Menge Sauce auffüllen. Mind 5 Stunden zugedeckt marinieren.

Beilage: Salzkartoffeln


Karpfen nach Plauener Art

Zutaten für 4 Portionen:

1.5 kg Karpfen (küchenfertig, in 4 Stücke zerteilt)
200 g Sahne
200 g Zwiebeln
50 g Meerrettich (aus dem Glas)
2 EL Öl
2 EL Salz
1/2 TL Zucker
5 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
1 Zitronen, unbehandelt
Pfeffer, schwarz a.d. Mühle

Zubereitung:

Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin hellgelb andünsten.
Etwa 1 Liter Wasser zugeben und mit Salz, Zucker, Lorbeer und Wacholder würzen.
Die Zitrone waschen, 3 dünne Schalenstücke abschälen und den Saft auspressen.
Saft bis auf einige Tropfen und Schalen dem Sud zufügen und etwa 8 Minuten durchkochen lassen.
Karpfenstücke unter fließendem Wasser abspülen und in den Sud geben. Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten gar ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Sahne in ein kleines Töpfchen geben und etwas einkochen lassen.
Den Meerrettich zufügen und mit dem restlichen Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Karpfen aus dem Sud heben, abtropfen lassen und auf vorgewärmte Teller legen.
Mit Sahnemeerrettichsauce servieren.


Pannfisch aus Mecklenburg

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

QUETSCHKARTOFFEL:
750 g Kartoffeln, mehlig kochende
etwas Milch
SOWIE:
600 g Fischfilet (oder Reste)
50 g Butter, zimmerwarm
Salz&Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln pellen, in grobe Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen.

Kartoffeln zerstampfen, mit Milch zu Püree vermengen.

Fisch zerpflücken und zusammen mit Butter dem Püree untermengen. Mit Salz&Pfeffer würzen.

Als Beilage Sazgurken;
Oder zu Feiertagen, gepökelte Rindesbrust gekocht


Peitzer Karpfen mit saurer Sahne

Zutaten für 4 Personen:

1,20 kg Karpfen
100 ml herber Weißwein
100 g Möhren
100 g Porree
500 g Zwiebeln
80 g Ketchup
200 g saure Sahne
150 g Butter
etwas weißer Pfeffer und Salz
20 g Rosenpaprika
1 Bund Petersilie

ZUBEREITUNG:

Den Karpfen säubern und filetieren. Die Filets lamellenförmig einschneiden und mit der Hautseite nach unten in eine gebutterte Form legen. Mit Weißwein marinieren, salzen und pfeffern. Angeschwitzte Zwiebeln darauf geben. Möhren und Porree in Scheibchen schneiden und um den Fisch in den Sud legen, salzen und pfeffern.

Aus den Gräten einen Fischfond kochen und zum Fisch gießen. Auf die Filets Tomatenketchup und saure Sahne geben. Ein paar Butterflocken obenauf setzen und alles mit Rosenpaprika bestreuen. Bei 175°C etwa 20 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passen Salzkartoffeln und ein frischer Salat.


Seefischgulasch

Zutaten für 4 Personen:

800 g Kabeljau (Filet)
150 g Zwiebeln
4 EL Öl
3 Zehen Knoblauch, fein gehackt
3 EL Petersilie, fein gehackt
etwas Essig und Salz
2 TL Paprikapulver (scharf)
1/2 l Gemüsebrühe
etwas Paniermehl
etwas Majoran und Kümmel
5 EL Rotwein
8 St saure Gurken für die Dekoration

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebeln klein hacken und im Öl andünsten, den gehackten Knoblauch, die Paprikawürfel und die Petersilie zugeben und weitere zwei Minuten dünsten.
Den Kabeljau würfeln, säubern, säuern und salzen und zu den Zwiebeln geben.
So viel Brühe angießen, dass der Fisch bedeckt ist. Tomatenmark und Kümmel zugeben.
Mit Paniermehl binden und ca 20 Minuten köcheln. Mit Majoran und Wein abschmecken.
Mit in Streifchen geschnittenen Gurken und Reis servieren.


Spreewälder Rotbarschfilet aus dem Ofen

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

Gemüsebrühe (auch von Brühpulver oder Brühpaste)
Schuss Weißwein
2 Zwiebel, in Scheiben geschnitten
1 Lorbeerblatt
2 Tomaten, in Scheiben
1 Stange Lauch
500 g Rotbarschfilet
4 EL Leinöl
Käse, gerieben

ZUBEREITUNG:

Auflaufform mit Leinöl einpinseln. Klein geschnittenes Gemüse und Gewürze einlegen. Darauf das mit Gemüsebrühe benetzte Fischfilet betten. Leinöl und Schuss Weißwein darüber gießen.

Mit geriebenen Käse bestreuen.

BACKROHR:
Im vorgeheizten Rohr bei 220°C für gut 1 Stunde backen.

Beilage: Reis und/oder Kartoffelsalat


Scharfer Fischtopf

Zutaten:

1 kg Fischfilet
1 Zitrone
50 g durchwachsener Speck
20 g Margarine
500 g Zwiebeln
2 Gewürzgurken
1 Teel. Curry
wenig Cayennepfeffer
1/4 Ltr. Fleischbrühe
1 Essl. Mehl
Salz

Zubereitung:

Die Fischfiletwürfel säuern, salzen, 10 Minuten stehen lassen.
Speckwürfel in Margarine ausbraten. Zwiebelscheiben unter Rühren 10 Minuten darin garen.
Gewürzgurkenwürfel, Curry, Cayennepfeffer und Fleischbrühe zugeben. Aufkochen.
Dann Fischwürfel 10 Minuten darin garen. Soße mit Mehl binden.


Leipziger Seezungenfilets, gratiniert

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

Seezungenfilets
Weißwein
Champignons aus der Dose
80 g Butter
80 g Mehl
Parmesankäse, frisch gerieben
Eigelb

ZUBEREITUNG:

Küchenfertige Seezungen in Filets schneiden. In wenig Weißwein und Champignonsaft leicht garen.

Mehlschwitze herstellen (Butter in einer Pfanne erhitzen, Mehl einstreuen gut vermengen). Mit Fischsud (siehe oben) verdünnen, mit Eigelb legieren zu dicklicher Sauce.

Fischfilets mit einigen gehackten, gesalzenen Champignons auf eine feuerfeste Platte legen. Sauce darüber gießen. Parmesan und einige Butterstückchen darauf streuen.

BACKROHR:
Bräune das Gericht mit Oberhitze in 8-10 Minuten.

Dazu Salzkartoffelnn


Senfeier, Eier in Senfsauce

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

1 kg Kartoffeln
200 g Speck, klein gewürfelt
100 g Butter
1 Zwiebel, geschält, gehackt
1 EL Mehl
Wasser (od Brühe)
100 g Senf (Bautzener, Born oder Altenburger Senf)
Zucker
Essig
8–10 Eier
Kräuter aus dem Garten, gehackt
Salz&Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln schälen, im Salzwasser garen und danach dämpfen.

Speck in Pfanne glasig auslassen, Butter zugeben, schmelzen. Zwiebeln zugeben, alles anbraten.

Mehl zugeben, verrühren bis das Mehl leicht bräunt (dauert erst länger, geht dann rasch). Mit Wasser ablöschen. Senf dazu geben, so, dass es sämige Sauce ergibt.

Mit Zucker und Essig süßsauer abschmecken. Mittelharte, gekochte Eier zugeben.

Mit gehackten Kräutern garniert auftragen.


Senfeier gebacken

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

20 g Butter
80 g Gouda
200 g Schlagsahne
2 EL Senf (Bautzener, Born oder Altenburger Senf)
Salz
6 Eier
1 EL Majoran

ZUBEREITUNG:

Gratinform mit Butter auspinseln und mit 2 EL geriebenen Käse ausstreuen.

Sahne mit Senf, Salz und geriebenem Käse (2 EL noch aufheben) verschlagen.

Masse in die Form füllen. Eier aufschlagen, in die Form gleiten lassen und mit den restlichen
2 EL Käse bestreuen. Mit Majoran belegen.

BACKROHR:
Bei 180°C für ca. 30 Min goldgelb backen.

Dazu reiche Toast.


Sächsische Soleier

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

1 L Wasser
80 g Salz
4 Eier

ZUBEREITUNG:

Wasser und Salz aufkochen. Eier vorsichtig einlegen und 8 Min kochen.

Heraus nehmen, mit kaltem Wasser abschrecken. Schale leicht einknicken!

Eier in ein Glas schlichten. Salzwasser darüber gießen und kühl stellen.

INFORMATIONEN ZUM REZEPT:

Soleier werden bekanntlich am Wohlschmeckendsten auf den Salinen in einem Netz in natürlicher Sole gekocht. Doch kann man sie auch "künstlich" zubereiten. Wünscht man die Soleier von gelber Farbe, so kocht man sie in Zwiebelwasser. Andernfalls in gewöhnlichem Wasser hart, klopft die Schale ringsum klein, ohne sie zu entfernen, und legt die Eier für 24 Stunden in Salzwasser, welches so stark gesalzen ist, dass sie darin schwimmen.


Saure Eier mit Specksoße

ZUTATENLISTE:

8 Eier
70 g magerer Speck
50 g Mehl
1 Zwiebel
1/4 l Fleischbrühe od. Instantbrühe
3 Esslöffel saure Sahne
Salz, Zucker, Essig, Petersilie

ZUBEREITUNG:

Den gewürfelten Speck auslassen und die Zwiebel darin glasig werden lassen. Ein wenig Zucker hinzugeben und mit dem Mehl eine Schwitze bereiten.
Mit der Brühe auffüllen und gut verrühren. Mit Salz, Essig und Zucker abschmecken und die Sahne unterrühren.
Die Eier in einem extra Topf in Salzwasser knapp fünf Minuten kochen. In kaltem Wasser abschrecken, pellen und in die Specksoße geben.
Kurz durchziehen lassen und mit Petersilie bestreuen

Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei sowie Kopfsalat.


Süss - Saure Eier mit Quetschkartoffeln

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

QUETSCHKARTOFFEL:
Kartoffeln
Milch
1 EL Butter
Muskatnuss, etwas davon abgerieben
Salz

SAUCE:
Rauchspeck, fester
Zwiebel, klein gewürfelt
Mehl
Wasser auffüllen. Ständig
Zucker
Essig
Salz

SOWIE:
8 Eier

ZUBEREITUNG:

QUETSCHKARTOFFEL:
Kartoffel mit Schale weich kochen, sofort pellen. Mit warmer Milch, Butter, Muskat, Salz vermengt gestampft, bis sämige Masse entsteht. sind.

SAUCE:
Rauchspeck in Pfanne ausbraten, dann schwitze darin ein paar Zwiebelwürfel goldgelb
an. Etwas Mehl einrühren, anschwitzen und vorsichtig mit Wasser auffüllen. Ständig
dabei rühren (um Klumpenbildung zu vermeiden). Mit wenig Salz abschmecken.

Wenn gewünschte Saucenkonsistenz erreicht ist, Zucker einrühren, dann mit Essig
abschmecken. Sauce soll süss-sauren Geschmack bekommen (nicht zu sauer).

AUFTRAGEN:
Forme auf Teller aus Kartoffelbrei einen vulkanähnlichen Berg. Gib in die Mulde von der Sauce und lege 1-2 hartgekochte, geschälte Eier noch dazu obenauf.

INFORMATIONEN ZUM REZEPT:

Süss-saure Eier mit Quetschkartoffel waren ein typisches DDR Montags-Kantinen-Essen,
weil man jenes Gericht rasch zubereiten kann.


Tomatenrührei mit Käse

Zutaten für 4 Personen:

5 große Tomaten
8 St. Eier
etwas Salz, Pfeffer
40 g Margarine
2 TL Senf
4 Bl Salat
4 Scheiben Weißbrot
2 kleine Gürkchen

ZUBEREITUNG:

Die Tomaten vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. In der Margarine dünsten, salzen und pfeffern.
Die Eier verquirlen und über die Tomaten geben, stocken lassen. Bevor das Rührei fest wird, den Käse und den Senf unterrühren.
Weißbrot toasten, mit Salat belegen und das Rührei darauf geben. Mit etwas Gurke garniert servieren.


Topfenhalluschka

Zutaten für 4 Personen:

1 Ei
etwas Salz
250 g Mehl
etwas Salzwasser
50 g gewürfelter Speck
etwas Fett zum Ausbacken
250 g Topfen (Quark)
etwas Salz
125 ml saure Sahne

ZUBEREITUNG:

Aus Mehl, Ei, Salz und Wasser einen Nudelteig bereiten, ausrollen und die Fladen trocknen lassen. Anschließend 4 cm große Flecke ausschneiden und in Salzwasser gar kochen.

Den Speck würfeln und braten, anschließend rausnehmen und die Nudelflecken im Fett braten. Auf einer angewärmten Platte aufhäufen und mit der angewärmten Sahne übergießen. Den Topfen (Quark) etwas salzen und um die Nudeln herumlegen. Mit dem Speck bestreuen und mit einem Salat servieren.


Warnemünder Fischsuppe

Zutaten für 4 Personen:

750 g Dorsch
100 g Karotten
Petersilie, Sellerie
100 gl Zwiebeln
1 St Lorbeerblatt
einige Pefferkörner
Salz, Pfeffer, Muskat
20 ml Zitronensaft
Fett zum Braten
Worcestersoße

ZUBEREITUNG:

Fisch von Haut und Gräten befreien. Haut, Gräten, Gemüse, Lorbeerblätter und Pfefferkörner in Wasser etwa 15 Minuten kochen lassen. Fisch in der Pfanne kurz braten.

Die Suppe durch ein Sieb gießen und den Fisch als Einlage verwenden, mit Gewürzen abschmecken, je nach Geschmack mit Worcestersoße verfeinern.


Zeppelgetzen aus dem Erzgebirge

ZUTATENLISTE für 2-4 Portionen:

100 g Speck, gewürfelt (Ersatz: Margarine oder Öl)
1 Semmel (Brötchen) vom Vortag
1 TL Butter
2-3 Eier
1/2 L Milch
Salz

ZUBEREITUNG:

Semmel in Würfel schneiden und in der Butter goldgelb rösten. Speck in einer Pfanne auslassen (wer keinen Speck mag nimmt Margarine oder Öl). Gerösteten Semmelwürfel zufügen. Eier, Milch und Salz verquirlen und vorsichtig über die Semmelwürfel gießen.

BACKROHR:
Im vorgeheizten Backofen bei Mittelhitze für ca. 30-40 Min goldgelb backen.

Beilage: Grüner Salat