Erklärung  

 

 

Warum
"Die legetime Ziltendorf-Wikipedia"?

Dies soll keine unbegründete Anmaßung gegenüber der allgemein bekannten WIKIPEDIA darstellen, wurde jedoch aus der Notwendigkeit heraus geboren eine Informationsseite zu schaffen, welche nicht der Verfälschung durch unqualifizierte Autoren preisgegeben ist.

Das einstmals als freie Enzyklopädie geschaffene Medium der WIKIPEDIA ist inzwischen zersetzt von selbsternannten Autoren (mit Administrationsrechten) welche durch absurde, selbsterstellte Regeln (welche eigentlich empfohlene Richtlinien darstellen sollen) Editoren verschiedenster Seiten maßregeln möchten, ohne einen eigenen Bezug zu den jeweiligen Themen zu haben.
So werden wichtige Informationen welche im Rahmen einer Enzyklopädie relevant sein sollten einer Zensur unterzogen und willkürlich gelöscht.
Wiederholte Korrekturversuche führen einzig und allein zur Sperrung legetimer Autoren.

Um dem informationssuchenden Internet-User nun eine unverfälschte Darstellung unserer Gemeinde bieten zu können, habe mich entschlossen an dieser Stelle eine eigene Version anzubieten.

_Webmaster


Wer nun gerne vergleichen möchte - hier der Link zu der manipulierten Seite, von welcher ich mich eindringlich distanzieren möchte.:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ziltendorf

 

 
 

Ziltendorf


Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Ziltendorf
Markierung
Deutschlandkarte, Position von Ziltendorf hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Oder-Spree
Amt: Brieskow-Finkenheerd
Koordinaten: 52° 12′ N, 14° 37′ O
Höhe: 32 m ü. NN
Fläche: 28,69 km²
Einwohnerzahl: 1558 (30. Sep. 2015) Tendenz
Einwohnerstruktur.: 776 Männer, 782 Frauen
Bevölkerungsdichte: 55 Einwohner je km²
Postleitzahl: 15295
Vorwahl: 033653
Kfz-Kennzeichen: LOS
Gemeindeschlüssel: 12 0 67 552
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Amtsverwaltung: August-Bebel-Straße 18a
15295 Brieskow-Finkenheerd
Webpräsenz:
Bürgermeister: Danny Langhagel (CDU)
Lage der Gemeinde Ziltendorf im Landkreis Oder-Spree
Karte

Ziltendorf ist eine Gemeinde im Südosten von Brandenburg im Landkreis Oder-Spree.
Sie ist Verwaltungsbestandteil im Amt Brieskow-Finkenheerd.

Inhaltsverzeichnis

Geografie


Geografische Lage

Die Gemeinde liegt am Rande der Oderaue zwischen Oder-Spree-Kanal und der Oder. Beim großen Oderhochwasser im Jahr 1997 wurden weite Teile des Gemeindegebietes überflutet und erhebliche Schäden waren zu verzeichnen.

Gemeindegliederung

Ortsteile der Gemeinde sind:

  • Aurith
  • Ernst-Thälmann-Siedlung

Geschichte


Die Gemeinde wurde erstmals am 4. Juni 1316 unter dem Namen Tzultendorp urkundlich erwähnt. Aus dem alten Ortsnamen kann man auf eine Verbindung mit dem Familienname des ersten urkundlich erwähnten Besitzers des Ortes Hans von Czultendorff schließen.
Von 1406 bis 1817 (mit Ausnahme einer sechsjährigen Verpachtungszeit) war das Dorf im Stiftbesitz von Neuzelle, darauffolgend gehörte es zum Kreis Guben und ab 1952 zum Kreis Fürstenberg (Oder) – später Kreis Eisenhüttenstadt-Land.
Heute ist es Verwaltungsbestandteil der Amtsgemeinde Brieskow-Finkenheerd.

Politik


Gemeinderat

Die Gemeindevertretung besteht aus 10 Vertretern/innen.

  • CDU 1 Sitz
  • SPD 1 Sitz
  • WVZN (Wählervereinigung Ziltendorfer Niederung) 1 Sitz
  • ZBV (Ziltendorfer Bürgervereinigung) 1 Sitz
  • Einzelbewerber 6 Sitze

(Stand: April 2016)

Wappen

Blasonierung: In Blau, unter silbernen Wellenbalken, eine goldene Korngarbe begleitet rechts von einem goldenen Kleeblattkreuz und links von einem goldenen Doppelhaken. Das Wappen wurde vom Heraldiker Uwe Reipert gestaltet und am 18. Mai 1998 genehmigt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten


Die Liste der Baudenkmale in Ziltendorf enthält die in der Landesdenkmalliste des Landes Brandenburgs eingetragenen Baudenkmale. Hierzu zählen die das Schulgebäude und die Kirchenglocken.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählt unter anderem die evangelische Dorfkirche mit ihren beiden Kirchenglocken aus dem 14. und 16. Jahrhundert, welche nach der totalen Zerstörung
im Zweiten Weltkrieg, 1995 neu errichtet wurde.

Museen

Dokumentationscenter zum Oderhochwasser 1997 im Bürgerhaus, Bahnhofstr. 2

Musik

  • Ziltendorfer Blaskapelle

Sport

  • Sportverein Blau-Weiss Ziltendorf e. V. (Fußball, Kunstrad, Radball, Frauensport)
  • Anglerverein "Libelle" e.V.
  • Anglerverein "Seerose" e.V.
  • Reiterverein "Petit Cheval" e. V.

Wirtschaft und Infrastruktur


Ziltendorf verfügt über ein erschlossenes Gewerbegebiet, in dem weiterhin Gewerbeansiedlungen willkommen sind. Außerdem ist Ziltendorf durch die landwirtschaftliche Nutzung der Ziltendorfer Niederung geprägt.

Verkehr

Ziltendorf liegt an der Bundesstraße 112 zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt.

Am Rande des Ortes ist der Werkbahnhof der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt, die im benachbarten Eisenhüttenstadt ein integriertes Hüttenwerk betreibt.

Mit dem Zug ist Ziltendorf über die Linie RB 11 der Regionalbahn im Stundentakt erreichbar.

Ansässige Unternehmen

  • FeroTherm Thermolux GmbH
  • Fußbodenstudio Form und Farbe GmbH

Bildung

  • Grundschule Ziltendorf
  • KiTa "Mühlenknirpse"

Persönlichkeiten


mehr infos

Weblinks